Der GKV Spitzenverband hat zum 01.10.2020 neue Mindeststandards zur Anbieterqualifikation von Präventionskursen beschlossen. Diese werden grundsätzlich mit einem Bewegungsfachberuf (Sportlehrer, Physiotherapeut oder Gymnastiklehrer) erfüllt. Mit der Erneuerung der Mindeststandards können diese aber auch mittels einer nichtformalen beruflichen Qualifizierung auf Grundlage eines wissenschaftsbasierten Curriculums, aus dem Lernziele, Inhalte, Umfänge und Methoden ersichtlich sind, mit mindestens zwölfmonatiger Dauer und Abschlussprüfung erfüllt werden. Diese Ausbildung entspricht unserer Bewegungsfachkraft Prävention. Die Teilnahme ist für jeden Quereinsteiger möglich, der volljährig ist und über einen Schulabschluss verfügt.